Pocketweblog Startseite

Google Calendar jetzt auch mobil nutzbar dank mobileGCal

24. Mai 2007 - abgelegt unter Google, Ogo

mobileGCalFür Googlemail gibt es eine vorbildliche mobile Oberfläche, die Google-Suche sucht auf Wunsch nach mobilgeeigneten Inhalten, nur der Google Calendar verweigerte bisher auf Handy oder Ogo seinen Dienst. Bei mobileajax fand ich den Hinweis, dass es Dank MobileGCal jetzt auch möglich ist, einen Überblick über die Termine zu erhalten, neue Termine hinzuzufügen und bestehende zu ändern.

mobileGCalDas heisst für mich, ich kann mir das Synchronisieren via Outlook sparen und direkt von unterwegs auf den selben Kalender zugreifen, wie von zuhause am PC. Man muss sich nur bei mobileGCal anmelden und explizit den Zugriff auf den Google Calendar erlauben. Dann kann man sich von unterwegs mit Pin und Benutzername einloggen und verpasst keine Termine mehr.

[Update 25.05.] Heute sehe ich im Google-Blog und bei golem, dass Google meine Gebete erhört hat und eine eigene mobile Oberfläche für den Calendar gestartet hat. google.com/calendar/m Dort erscheinen die nächsten Termine in einer übersichtlichen Liste, die laut Screenshot vorgesehene Funktion um Termine hinzuzufügen taucht aber bei mir weder auf dem Ogo noch auf dem Pc auf, bis dahin bleib ich also bei mobileGCal.

Merken und Teilen:


7 Kommentare zu “Google Calendar jetzt auch mobil nutzbar dank mobileGCal”

  1. Schöner googeln - Firefox Erweiterungen für Google-Dienste @ Durchblickerblog - Selbstmanagement, GTD & Lifehacks
    24. Mai 2007 21:26
    1

    […] mobileGCal – Google Calendar jetzt auch mobil nutzbar […]

  2. Alex
    27. Mai 2007 10:52
    2

    Sehr nutzlich. Hab ausprobiert.

  3. markus
    5. Juni 2007 11:10
    3

    Du scheinst dein mobiles Endgerät für alles zu nutzen was man online so machen kann :-) Ich selbst habe einen xda neo, der ja auch einiges können sollte. Mich schrecken allerdings noch die hohen Gebühren ab, was nutzt du hier für einen Tarif?

  4. Benji Wiebe
    5. Juni 2007 11:14
    4

    In Deutschland gibt’s den Ogo nur als „1&1 Pocketweb“ in Verbindung mit einer Daten-Flatrate von Vodafone. Die kostet mich monatlich 10 Euro – für unbegrenztes surfen, mailen, rss lesen usw. Daher versuche ich diese 10 Euro natürlich so gut wie möglich zu investieren und nutze den Ogo vor allem, wenn ich unterwegs bin. Mit dem DSL zuhause und im Büro kann er natürlich nicht mithalten.

  5. Mark Patterson
    6. Juni 2007 01:56
    5

    Hello, I developed mobileGCAL and would like to thank you for the positive review. Just released, mobileGCAL has built-in language options including Deutsch.

  6. Benji Wiebe
    6. Juni 2007 10:02
    6

    Hi Mark! That is great news! Thanks for that helpfull app. Google still hasn’t implemented the quick add funktion for other languages than English, so your German version of mobileGCal is highly appreciated!

  7. markus
    12. Juni 2007 20:07
    7

    Hallo Benji,

    na wie wars auf dem Kirchentag? Leider hat dein Blog keine Erinnerung bei neuen Kommentaren Funktion :-) Daher konnte ich deinen Beitrag erst jetzt lesen.

    Wie ist die Bedienungen dieses Pocketweb-Teiles so? Kann man hier auch andere Dinge nachinstallieren?

    Ich denke es ist eine gute Alternative zum Handy. Werde ich mal etwas genauer ansehen.

    Gruß Markus


Schreib einen Kommentar