Pocketweblog Startseite

Archive for the 'Tarif' Category

Kostenlos mobil surfen mit dem Gratis-Tarif von NetzClub

Montag, Juli 26th, 2010

netzclubImmer wieder wird gewarnt, das mobile Internet sei eine Kostenfalle und surfen mit dem Handy wäre viel zu teuer. Wenn man sich den richtigen Tarif raussucht, kann ich das nicht bestätigen. Es gibt genügend Flatrates oder auch bezahlbare Volumentarife. Ganz neu: Wer will, bekommt das Internet auch umsonst aufs (Zweit-) Handy – mit der werbefinanzierten SIM von NetzClub.

200 MB Datenvolumen lassen sich monatlich kostenlos verbrauchen. Als Gegenleistung erhält man Werbung per SMS, auf die man mindestens einmal im MOnat „reagieren“ soll – kaufen oder zahlen muss man dazu aber nichts. Natürlich kann man mit der SIM auch telefonieren und zahlt dafür durchschnittliche 11 Cent pro Minute – für das Zweithandy mit dem ich nur surfe und im Notfall aber auch mal telefonieren möchte ideal.

René hat den Tarif getestet, und ich habe mir auch mal eine Karte kommen lassen. Das ganze lässt sich gefahrlos und ohne großen Aufwand bestellen und ausprobieren und kostet wirklich nichts.

Von „Gute Tarife – Schlechte Tarife“ bis „Deutschland sucht den Super-Tarif“ – RTL mit eigenem Prepaid-Tarif RTLmobil

Sonntag, August 17th, 2008

RTL MobilVon BILD zu RTL ist der Weg nicht weit – in diesem Fall hats ein wenig länger gedauert. Während die Zeitung mit den großen Buchstaben schon im Oktober 07 einen eigenen Prepaid-Handytarif anbot, gibt es „RTL mobil“ erst ab diesem Montag. Das Starterset für 9,90 € gibt es bei Real, Rossmann und teilnehmenden ARAL-Tankstellen. Enthalten sind ein Startguthaben von 10 € und kostenloses surfen im RTLmobilPortal. Fürs telefonieren zahlt man minütlich 10 Cent, pro SMS werden 14 Cent fällig. Fürs surfen ausserhalb des Portals (mobil.rtl.de) werden 35 Cent/MB fällig – das können andere deutlich billiger. (mehr …)

Bildmobil – warum mein Handy nicht Bild wird…

Montag, Oktober 15th, 2007

bildmobil quelle: bild.deDarauf hat Deutschland nicht gewartet: Die Zeitung mit den kurzen Sätzen und den großen Buchstaben bietet nun auch einen Mobiltarif an und bewirbt ihn mit dem Slogan „Bild wird Handy“. Über der grammatischen Fragwürdigkeit steht noch eine klare Falschaussage: „kostenlos im Internet surfen“ kann man mit dem Bild-Tarif nicht, lediglich der Zugriff auf das „BILD-Mobil-Portal“ wird nicht berechnet.

Wer also online mehr lesen möchte als „Die Sex-Beichte“ oder „Monster-Hai vor Florida“ wird mit 35 Cent pro MB zur Kasse gebeten. Das ist sicher nicht kostenlos und auf keinen Fall günstig: Bei Simyo zahle ich derzeit nur 24 Cent/MB.

Auch liegt der Tarif mit Minutenpreisen von 10 Cent fürs telefonieren zwar an der unteren Preisspanne, bei 14 Cent pro SMS relativiert sich das aber bald wieder. Laut golem startet der Verkauf am morgigen Dienstag an Kiosken und im Zeitschriftenhandel.

Bei teltarif kommt Bildmobil im Vergleich zu Mitbewerbern gar nicht so schlecht weg. Dort heisst es zusammengefasst: „Kein neuer Preisbrecher, dafür D-Netz-Qualität“. Aber trotzdem: Mir kommt das nicht ins Haus!